Wir hatten Spaß …

Werbung

Vor einiger Zeit schickte mir Miriam ihr neues Buch….
– zum streicheln,
– zum anschauen,
– zum Ausprobieren…
Nochmals vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Dich liebe Miri!

Ich, als absolute Nähanfängerin, habe es mit der  Herangehensweise an mein neues Projekt, wie mit einem Kochbuch gehalten 🙂

Man nehme sich seine Freundin und verbringt einen tollen Tag in Linden.
Bei einem Latte Macchiato auf dem örtlichen Marktplatz geht man die Einkaufsliste durch … soso,
frau nehme soundsoviel Oberstoff und Futterstoff, ein bischen Vlieseline, schönen Reißverschluss…
Frau begebe sich auf direktem Wege in den Lieblingsstoffladen :-)))
Schöner kann ein Tag garnicht beginnen.
Abends ging es ganz entspannt weiter. Miriam schreibt in leicht verständlichen Anleitungen mit vielen bebilderten Arbeitsschritten die Vorgehensweise. Prima, das hab‘ sogar ich kapiert! Das Schnittmuster meines Wahlprojekts habe ich schnell abgepaust und ausgeschnitten. Die Tasche habe ich ohne Schwierigkeiten am selben Abend fertig stellen können. WOW, ich bin mächtig stolz auf mich – so eine coole Tasche und dann auch noch selbstgenäht! Hätte nicht geglaubt, das ich das fertig bringe. Habe mich übrigens für die Hobo mit Kellerfalte entschieden.
Für Utensilos und Wimpelketten hatte es bisher zwar immer gereicht, aber Taschen schienen für mich schon eine echte Herausforderung.
Das Kommentar meines sichtlich beeindruckten Ehemanns war: ‚Wieso habe ich eigentlich nicht so eine Tasche?‘

Mein Fazit:

Grafisch wie auch Fotografisch ist das Buch ein wahrer Augenschmeichler. Toll Illustriert, schöne Fonts (das finde ich ja immer sehr schön).
Tolle Taschenprojekte (15 versch. Modelle) U N D süße Accessoires wie Schlüsselanhänger, Filzornament, Blumen und besonders süß die Anleitung für Einkaufswagenchip-Täschchen.
Übersichtliche, leicht verständliche, Anleitungen mit bebilderten Arbeitsschritten.
Außerdem auch was zum Lernen…. wie Stoffkunde oder auch nützliche Tipps zum Nähen und immer wieder Anregungen, wie sich die Grundmodelle nach eigenem Gusto schnell verändern und /oder erweitern lassen und da natürlich auch immer mit ergänzenden Materialangaben. Für mich als Anfänger unbedingt nötig, da ich noch nicht so frei variieren kann.
Auch wenn die Projekte in Schwierigkeitsgrade (1-3) eingeteilt sind, versuche ich mich jetzt doch an einem höheren Level. Denn diese Taschen machen so viel Spaß und ich bin sehr zuversichtlich, das auch komplizierte Modelle nach den sicheren Anleitungen von Miri gut zu bewältigen sind.

@ Flo: So mein Schatz, die nächste Tasche ist für Dich!
@ Kathrin: Wann fahren wir nach Linden?
@ Miri: Danke Du Liebe, für dieses tolle Buch und ein ganz wunderbares Erfolgserlebnis!!!!